THE HIDDEN ART PROJECT

Ingrid
Bartel-
Karsten

Abstrakt | Malerei

Einer Zurückeroberung geht immer ein Verlust voraus.

Der Vorgang des Verlierens ist niemals nur Verlust. Für die einen bedeutet es verlieren, für die anderen gewinnen. 

Verlust sozialer Strukturen, Verlust sozialer Bindungen können deren Bedeutung erst sichtbar machen und den Wunsch nach Wiederherstellung keimen lassen.

Wachstum, Auseinandersetzung, Verlust, Energie zur Wiederherstellung alter oder neuer Zustände, die wiederum negiert werden, sind ein immerwährendes Thema menschlicher Existenz. 

Diese  Prozesse haben mich inspiriert. Sie sind einerseits universell und andererseits speziell, weil sie durch jeden Menschen individuell und kontextabhängig gebrochen werden.

Ein spannendes und inspirierendes Thema, das herausfordert, es bildnerisch expressiv und spontan zu bearbeiten, auch weil es ein chaotisches Thema ist.In meinen fünf Werken zeige ich einen auf Menschen bezogenen Ausschnitt des Themas. Die Werke zeigen die Erkenntnis, die Auseinandersetzung, den Kampf um die Restauration und zwei mögliche Konsequenzen der Ergebnisse, die überschäumende Freude und die neue Unterdrückung des Menschen nach einer Zurückeroberung.

Künstler*
innen