THE HIDDEN ART PROJECT

ABOUT

Die Projektidee

The Hidden Art Project versteht sich als unkonventionelle und inklusiv gestaltete Kunstförderung. Es bietet bisher unbekannten Künstler*innen die Möglichkeit, ihre Arbeiten in Oldenburg und präferiert in der Innenstadt zu zeigen.

Unsere Idee sieht vor, bildenden Künstler*innen, in Rahmen von verschiedenen Formaten und Projekten zu unterstützen. Ein Bestandteil davon ist es jeweils für eine kurze Zeit angemieteten Räumen, unbürokratisch und unkompliziert in Galerien umzuwandeln und möglichst einem sehr breiten Publikum zugänglich zu machen. Je nach Objektgröße und abhängig von den genutzten Räumlichkeiten, haben mehreren Künstler*innen die Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren. Die Eventausstellung soll mit den jeweiligen Künstler*innen zusammen konzeptioniert und thematisiert werden, um individuelle Handschriften, sowie die persönlichen Stärken hervorzuheben.

Wir intendieren damit die Synergie aus drei für uns und den Oldenburger Raum wichtigen Aspekten:

Künstler*innen-Förderung

Leerstandsnutzung 

niederschwellig Kulturvermittlung



The Hidden Art Project ist offen für Malerei, Fotografie, Bildhauerei und Aktionskunst, die wir in unseren Veranstaltungen im Gewand eines multidisziplinären Kulturevents mit Musik, Literatur, Film und Tanz zeigen. Wir sind stets daran interessiert eine möglichst große Diversität an Kulturschaffenden zusammen zu bringen.

Die leerstehenden Ladenlokale der Oldenburger Innenstadt bieten für diesen Zweck die perfekte Fläche zur Präsentation. Aufgrund des hohen Publikumsaufkommens der Innenstadt ist dort eine große Aufmerksamkeit sowohl für die jeweiligen Künstler*innen, dem Publikum, als auch für den Standort gewiss.

Wenn Du mehr wissen willst, kontaktiere uns!

Das Team

Aktuell
Dr. Hauke Beck
Felipe Dias
Angelique Huxol
Georgios Kolios
Daniel Morris
Dominique Morris
Sven Müller
Michael Olsen
Dr. Stephanie Ritterhoff

Ehemalig
Kara Grabe
Guevara Hassan
Mathilda Kochan
Carolin Reuß